Agnes Gerstenberg

 

 

 

YODA LEBT!

 

 

In die Spielzeit 2018/19

sind wir mit einer super Kritik

der Mittelbayerischen Zeitung gestartet:


"Ein Origami-Yoda hilft Jugendlichen sich zu finden.

Das Junge Theater erzählt die witzige Geschichte erstmals auf der Bühne."

 

 

 

Foto: Jochen Quast /Theater Regensburg (Ludwig Hohl & Felix Breuel)

 

 

 

------------------------------

 

 

Meine erste Spielzeit am Theater Regensburg

neigt sich dem Ende

- aufregend wars und kräftezehrend.

Aber auch wirklich toll!


Die neue Spielzeit 2018/19 startet mit einer ganz besonderen Inszenierung. 


Für

"Yoda ich bin! Alles ich weiß!" (10+)

von Tom Angleberger

 

hab ich nicht nur die Rechte für das Theater Regensburg aus Amerika ergattert, sondern ich darf auch die Bühnenfassung nach der Übersetzung von Collin McMahon schreiben.

 

Regie führt Eva Veiders.

Am 29.September 2018 ist Premiere.

 

 

 

Foto: Jochen Quast / Theater Regensburg (Marcel Klein)

 

 

------------------------------------------

 


Frohes neues Jahr!

 

2018 steht vor der Tür

und beginnt für mich turbulent

am Jungen Theater Regensburg.

 


19. Januar 2018 - Nachtdienst

Der Mann, der den dritten Weltkrieg verhinderte

Mit: Marcel Klein, Michael Heuberger, Michael Haake,

Text: Marcel Klein, szenische Einrichtung: Agnes Gerstenberg

 


27.Januar 2018 - Präsentation der Schreibwerkstatt

Gedanken zum Gedenken

die ich an 2 Schulen mit insgesamt 25 Jugendlichen durchgeführt habe,

im Rahmen der Projektwoche zu Israelischer Kunst

 

 

16. Februar 2018 - Premiere Kinderclub

Nach 5 monaten, in denen wir uns mit dem Thema "Sinne" beschäftigt haben, zeigen wir mit "Macht das Sinn?" auf der Bühne, was genau für die jungen Schauspielerinnen zwischen 8-12 Jahren alles sinn macht.

 

 

 

 

--------------------

 

 

 

 

Ab der Spielzeit 2017/18 gehe ich

als Dramaturgin und Theaterpädagogin ans

Junge Theater Regensburg

(Leitung: Maria-Elena Hackbarth)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neverflash.com

Quelle: neverflash.com


Mai 2017, vor dem Jungen Theater Regensburg,

hier mit meiner Kollegin Claudia Erl

 

 

 

 

 

 

------------------------------------

 

 

 

 

Katrin Franks Roman ist erschienen!

 

 

 

Für alle Berlin- und Punkfans! Für alle Sinnsucher

und Profis im Verheddern zwichenmenschlicher Beziehungen!

 

Dienstag: Homobar


Ich hab es lektoriert, ein zweites ist in Arbeit. (11/2016)

 

 

 

 

 

 

------------------------------------------------

 

 

 

 


Let's go to Space!

szenische Lesung meiner Stücke

"Verkapselt" und "Zwanzig Komma drei Meter Ruhe" (+Auszug aus dem Hörspiel "Zu einer anderen Jahreszeit.Viellicht", produziert vom SWR2)


 

 

Foto: Felix Grünschloss

 

 

 

im Outer Space des Badischen Staatstheaters

am 9.&10.November 2016

jeweils 19Uhr

 

mit Swana Rode, Sebastian Reich, Constantin Petry

und Virgini Bousqet vom Jungen Staatstheater

 

 

---------------------------------------------------

 

 

 

 

 

Meine Serienidee

 Kinder der Zeit

ist eingeladen zum Auswahl-Workshop des Förderprogrammes

Fernsehen aus Thüringen

 

Matthias Bazyli von Anderthalb Medienproduktion

wird mich und meine Serie in Erfurt

vom 28.-30.September 2016 vertreten.

 

 

 

 

---------------------------------------------------

 

 

 

 

Agnes Gerstenberg ist für die Spielzeit 2016/17 

Dramaturgin am Jungen Staatstheater in Karlsruhe

 

 

 

 

hier erfahrt ihr mehr über mich als Dramaturgin...

 

 

 

----------------------------------------------

 

 

 

 nder der Zeit

 

 

 

"Was würdest du tun - wenn du die Zeit anhalten könntest?"

 

wählt, die Welt zu retten. Doch davont er noch nichts, als er zu seiner Tante ins Dorf zieht... A

uf der Suche nach seinem verschwundenen Cousin findet Mi

cha eine Uhr, mit der er die Zeit anhalten kann. So kommt er ein

rSeit Oktober 2015 habe ich

als Stipendiation der Akademie für Kindermedien

an einem Serienkonzept für Kinder ab 10 Jahren gearbeitet.

Nun, 7 Monate später, ist es soweit und ich präsentiere

die Idee zur Serie "Die Kinder der Zeit" (AT) auf dem Filmfestival "Goldener Spatz", womit auch eine intensive Zeit an der Akademie für  meine Kollegen und mich zu Ende geht... 

 

 

Pitch/Präsentation

am 9.Juni 2016

der Buch-, Film- und Serienprojekte der Stipendiaten

der Akademie für Kindermedien

beim Kinder-Filmfestival "Goldener Spatz" in Erfurt

 

 

alle wichtigen Infos findet ihr hier

Link zur Broschüre mit allen Projekten des Jahrgangs

 

 

 

 

 

 

------------------------------------------------

 

 

 

 

Theater-Workshop

auf der Burg Beeskow zum Thema Helden

 

vom 22.-25.Oktober findet auf der Burg Beeskow unter meiner Leitung ein Theaterworkshop für Jugendliche zwischen 13-17 Jahren zum Thema Helden statt.

Foto und Film: Helene Radam

 

Infos & Anmeldung hier

 

 

 

 

-------------------------------------------------

 

 

 

 

Hörspiel beim SWR

 

 Am 24.November 2015 um 19.20Uhr wird mein Theaterstück

"Zu einer anderen Jahreszeit. Vielleicht"

als Hörspiel beim SWR in der Reihe Tandem ausgestrahlt.

 

 

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------

 

 

 

 

Stipendiatin

der Akademie für Kindermedien 2015/16

 

 

 

Die Akademie für Kindermedien

ist ein Weiterbildungsworkshop für professionelle Autoren, die eigene Projektideen für Kinder in den Formaten SPIELFILM, SERIE und BUCH zur Marktreife entwickeln möchten und wird veranstaltet vom Förderverein Deutscher Kinderfilm e.V.

 

 

Seit Anfang Oktober 2015 steht es fest: Als eine von insgesamt 12 StipendiatInnen werde ich in knapp 10 Monaten und 4 Wochenmodulen (jeweils im Augustinerkloster Erfurt) meine Serienidee unter professioneller Anleitung weiterentwickeln. Beim Festival "Goldener Spatz" im Juni 2016 werden alle 12 Stoffe vor Redakteuren, Sendern und Produzenten vorgestellt bzw. gepitched.

 

 

 

Augustiner Kloster Erfurt

Ort der Ruhe, wo die Kreativität sich entfalten kann: Das Augustiner Kloster Erfurt ist Austragungsort der Modulwochen. Erinnert mich stark an meinen 2-jährigen Lehrgang Forum Text in Österreich, für den die Seminarwochen regelmäßig auf dem Retzhof Leibnitz stattfanden. 

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

"Schwerelos - Rücksicht auf Verluste"

erneut im KKT Stuttgart

 

am 25./26./27.September 2015 um jeweils 20Uhr

sowie am 09./10./11.Oktober um jeweils 20Uhr

 

hier geht`s zum Spielplan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------

 

 

 

 

Workshops zum kreativen Schreiben 

in angenehmer Atmosphäre

im Herbst,Winter 2015/16

 

 

 

kreatives und szenisches Schreiben

Termin 1: Sa, 05.12. & So, 06.12.2015 jeweils von 11-17Uhr

Termin 2: Sa,  06.02. & So 07.02.2016 jeweils von 11-17Uhr

 

99 Euro pro Workshop-Wochenende

 

Beim kreativen Schreiben verschriftlichen wir unsere Wahrnehmungen. Und das kann jeder. Wie sehr uns Bilder, Laute und Worte inspirieren können und wie einfach das "einfach drauf los schreiben, ohne darüber nachzudenken," sein kann, das wollen wir in diesem Seminar ausprobieren. Darüberhinaus beschäftigen wir uns mit dem Schreiben für die Bühne: Was ist das Besondere am Theater? Und wie schreibt man gute Dialoge, Szenen usw.?

 

 

 
 

 

 

 

 Alle Infos zu Anmeldung, Ort und Kosten finden Sie hier:
Download

 

 

 

 

 

------------------------------------------------------------------

 

 

 

Die "Monsterfische" beim

Luaga & Losna Festival

in Nenzing, Österreich

 

 

 

Am Do, 02.07.2015 wird mein neuestes Kinderstück

"Monsterfische" bei einer Lesewanderung auf dem

Luaga& Losna Festival vorgestellt.

 


Neben 9 anderen AutorInnen erhielt ich ein Stipendium,

das die Teilnahme am Festival vom 30.06.-04.07.2015 sowie die Vorstellung meines Stückes enthält.

 

Ich freue mich auf die Begegnung mit Freunden des Kinder- und Jugendtheaters sowie spannende neue Stücke und Inszenierungen.

 

 

 

Die Studentinnen der Theaterwissenschaft

präsentieren Auszüge aus den "Monsterfischen" unter freiem Himmel, Nenzing

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------

 

 

 

 

 

"Wir sind Schauspieler in einem Stück,

das sich Leben nennt"

 


Am Morgen nach der Party müssen die verbliebenen Mitbewohner Mieke, Jo, Damara und Elisabeth feststellen, dass Tobi seine Sachen gepackt hat und verschwunden ist. Gemeinsam versuchen sie sich zu erinnern, was gestern eigentlich passiert war. Hatte Tobi nicht im Lotto gewonnen und deshalb alle eingeladen? Hatte Martin nicht gestern sein Coming Out?  Und hatte Jo nicht was mit Damara gehabt?

 

Doch weshalb ist Tobi samt Reisekoffer aus der WG verschwunden? Hat der plötzliche Reichtum sein Leben wirklich auf einen Schlag verändert?

 

  

Was würdest du machen, wenn du auf einmal um 5 Millionen Euro reicher wärst? Würdest du eher getreu Gatsby`s Motto: "A little Party never killed nobody! leben oder Ghandis Philosophie folgen: "Sei du die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest!"?

 

 

 

        Text und Spiel: die Studenten Klara, Miriam, Adrian, Maike, Inken

                 Anni, Annette, Jan, Rita, Marleen, Christoph, Mareike

                               Regie: Agnes Gerstenberg

 

PREMIERE Sa, 27.Juni um 20Uhr

      Mo, 29.Juni 19Uhr

      Di, 30.Juni 19Uhr

 

 

im Theater des Lachens, Ziegelstr. 31, 15320 Frankfurt/Oder

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Hanna Mittenzwei

 

 

 

---------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

                        Freundschaft ohne Grenzen/

                 przyjazn bez granic

 

               dt.-poln. Theaterprojekt am Theater des Lachens

 


  Antek kommt aus Polen und ist neu in der deutschen Klasse,

Lena kommt aus Deutschland und ist neu in Polen.

Sie sprechen die Sprache der anderen Schüler nur schlecht und

finden in den Gruppen, die es in den Klassen gibt, keinen Anschluss.

Ausgegrenzt vom Rest der Klasse schließen sich Antek und Lena zusammen

und machen gemeinsam Musik und Diabolo-Kunst. Das beeindruckt die deutschen und polnischen Schüler. Am Ende spielen, singen und tanzen alle Kinder zusammen und stellen fest, wie schön es ist, wenn man sich akzeptiert, toleriert und unterschiedliche Fähigkeiten zusammenbringt,

auch wenn man sich nicht immer gleich versteht.


Text und Regie: Agnes Gerstenberg

künstlerische Mitarbeit: Arkadiusz Porada

 

 

Premiere im Rahmen der Schultheatertage Frankfurt (Oder)

am 09.Juni 2015 um 17.45Uhr

 

 

 

 

 

 

 

------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

Verlag für Kindertheater

 

nun ist es offiziell:

Für den Bereich Kinder- und Jugendtheater

 

werde ich als Autorin ab sofort vom

Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH

vertreten.


Auf der Homepage werde ich als neue Autorin angekündigt:


www.Kindertheater.de

 

folgende Stücke sind im Programm des Verlags:

 

"Monsterfische"

"Ich hab euch gesehen"

"Unberührt"

 

 

 

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

KLEIST-FÖRDERPREIS

Auch dieses Jahr war ich mit einem Stück von mir

in der Endauswahl des Kleist-Förderpreises.

Damit war ich nun drei Jahre in  Folge

mit drei verschiedenen Stücken nominiert.


 

2015 "Verkapselt"

2014 "Zwanzig Komma drei Meter Ruhe"

2013 "Beides bitte" (seit 2016 "Unberührt")

 

 

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

Lehrer-Fortbildung am JES!
 

 

   

   

Beim kreativen Schreiben verschriftlicht man seine Wahrnehmungen. Und das kann jeder. Wie leicht das „einfach drauf los schreiben, ohne drüber nachzudenken“, sein kann, wie sehr man sich von Bildern, Lauten und Worten inspirieren lassen und sogar unter Zeitdruck schreiben kann, das wollen wir in diesem Seminar ausprobieren. In einem zweiten Block beschäftigen wir uns mit dem Schreiben für die Bühne. Was ist das Besondere am Theater? Und wie schreibt man gute Dialoge, Szenen usw.? Die Teilnehmer werden aus diesem Seminar Übungen mitnehmen, die sich leicht mit Schülern umsetzen lassen.

Leitung: Agnes Gerstenberg, Autorin und Dramaturgin, studierte szenisches Schreiben in Graz und begleitete 2013 / 2014 als Dramaturgin am JES „Die Abenteuer des starken Wanja“ und „Clavigo“.

Termin: Samstag, 7. und Sonntag, 8.2.2015, jeweils von 10.00–16.00 Uhr, Kosten: 120€,
www.jes-stuttgart.de

 

 

 
 


 

 

------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

Schwerelos - Rücksicht auf Verluste

wer`s noch nicht gesehen hat: letzte Chance!

 

30./31.Januar 2015  jeweils 20Uhr im KKT, Stuttgart

Derniere am Fr, 06.Februar 2015 um 20Uhr im KKT

Ich bin der Theatergruppe 360° Grad sehr dankbar für ihre ambitionierte, thrillerartige Umsetzung meines Stückes, die mich in den Bann gezogen hat!

 

Publikumsgespräch im KKT am Abend der Premiere am 31.10.2014

beim Publikumsgespräch nach der Premiere von Schwerelos am 31.Okt. 2015 im KKT Stuttgart mit Agnes Gerstenberg (hinten rechts im Bild) und Regisseur Alexander Ilic (dritter von rechts hinten im Bild).

 

 

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------

 

"Auf der Suche nach mehr

(Liebe)"

nach der erfolgreichen Premiere im Juni 2014 und der Teilnahme am Unithea Festival Frankfurt Oder jetzt nochmal im Theater des Lachens zu sehen...

Freitag, 14. November 2014 um 20.00 Uhr

und

Samstag, 15.November 2014 um 19.00 Uhr

    

 

In ihrer ersten Inszenierung zeigt die Studententheatergruppe vom Theater des Lachens - kurz StuTheG vom TdL - ein Stück, bei dem sich alle 14 Schauspielerinnen permanent auf der Bühne befinden und die Suche nach Liebe sowie das Begreifen eines Unglücks im Mittelpunkt stehen.

   Text und Regie: Agnes Gerstenberg

 

 

 

 

 ---------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 Schwerelos - Rücksicht auf Verluste

 Werkstattinszenierung der Theatergruppe 360

 

 Premiere:

    Freitag, 31.Oktober 2014,

   20 Uhr im KKT, Stuttgart

 

Regie: Alexander Ilic

Spieler:Nadine Schmid, Corinna Nagel, Aline Schaup, Thomas Brune, Katja Schermaul, Alexander Ilic

Musik: Batterien Gottes

 

weitere Vorstellungen:

01./02./21./22./23. November 2014

30./31.Januar 2015  jeweils 20Uhr im KKT, Stuttgart

29./30.November 2014 im Schlosskeller Marbach

  

 

Als ich im Mai `14 zur Preisverleihung des Jugendtheaterpreis` BW in Stuttgart war, hab ich die nette Truppe des Theater 360 Grad im KKT getroffen und bei einer Probe besucht. Ich freu mich sehr auf die Premiere! Bin gespannt.

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Preisverleihung

des Jugendtheaterpreis` Baden-Württemberg am Jungen Ensemble Stuttgart

 

Donnerstag, 22.Mai 2014, 17.30Uhr

 

 

Förderpreis für mein Stück "Ich hab euch gesehen."

   Link

 

 

 

 ----------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

"Spinnt ihr, Mama und Papa?"

 Montag, 26. Mai 2014 um 17.00 Uhr


Präsentation der Kindertheatergruppe aus Polen
am Theater des Lachens

Theaterpädagogik: Arkadiusz Porada und Agnes Gerstenberg

 

 

 

 

------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

"Auf der Suche nach mehr (Liebe)"

Dienstag, 03. Juni 2014 um 18.00Uhr


Die Studententheatergruppe des Theater des Lachens beim Unithea Festival in Frankfurt (Oder).

Text und Regie: Agnes Gerstenberg

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

4+1 Ein Treffen junger AutorInnen

 

am Mittwoch, 4.Juni 2014

am Schauspielhaus Leipzig

 

Als Vertreterin des Lehrgangs Forum Text der UniT Graz bin ich zu diesem Austausch der Schreibschulen nach Leipzig eingeladen.

"Beides.Bitte" wird in Auszügen vom Ensemble des Theaters vorgestellt.

 Link zum Spielplan

 

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

"Auf der Suche nach mehr (Liebe)"

PREMIERE

Montag, 23. Juni 2014 um 20.00 Uhr

 

2.Vorstellung: Mittwoch, 26.Juni 2014 um 20.30 Uhr

 

Die Studententheatergruppe des Theater des Lachens präsentiert ihre erste Produktion. Text und Regie: Agnes Gerstenberg

 

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Di. 24.06. 20 Uhr
Lesung und Gespräch

Romanwerkstatt: das Finale!

Mit Agnes Gerstenberg, Johanna Hemkentokrax, Paul Jeute, Max Kowatsch, Madeleine Prahs, Carola Weider
Moderation Michael Wildenhain

Die Gegenwartsliteratur sei zu „brav“ – so der Vorwurf, der jüngst im Feuilleton für Furore sorgte. Unsere zusammen mit der Rosa Luxemburg Stiftung veranstaltete Romanwerkstatt des Literaturforums im Brecht-Haus lädt ein, sich ein eigenes, differenzierteres Bild der jungen Literatur zu machen. Unter der Leitung von Michael Wildenhain waren sechs talentierte und engagierte Autorinnen und Autoren eingeladen, ihre Manuskripte zu veröffentlichungsreifen Texten weiterzuentwickeln. Jetzt liegen erste Ergebnisse vor.

In Zusammenarbeit mit der Rosa Luxemburg Stiftung

Link

 

 

-----------------------------------------------------------------------

 
 
Do. 27.03.2014 20 Uhr
Literarische Preview

Zur Halbzeit. Arbeitsproben aus der Romanwerkstatt

Moderation: Michael Wildenhain

Ort: Salon der Rosa Luxemburg Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Als ein erstes Resultat gibt die in Zusammenarbeit mit der Rosa Luxemburg Stiftung ausgerichtete Romanwerkstatt des Literaturforums im Brecht-Haus Einblick in die entstehenden Buchprojekte von sechs Autorinnen und Autoren, die ihre Entwürfe noch bis Ende Juni an zwei weiteren Werkstatt-Wochenenden weiterentwickeln werden. Es lesen: Agnes Gerstenberg, Johanna Hemkentokrax, Paul Jeute, Max Kowatsch, Madeleine Prahs und Carola Weider.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Rosa Luxemburg Stiftung mit dem Literaturforum im Brecht-Haus

EINTRITT FREI!

 

Flyer- Lesung 27.März 2013.pdf
Download

 

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Das Crowdfundingvideo von

"Sprachlos" (AT)

ist jetzt online!

 

Zum Film: "Efi ist eine junge ehrgeizige Wettkampfschwimmerin, doch ihr größter Kampf findet nicht im Schwimmbecken, sondern täglich in ihrem Kopf statt: Sie leidet unter mittelschwerer Balbutis - Efi stottert. Gemeinsam mit ihrer Sprachtherapeutin arbeitet sie an ihrem Handicap und lernt dabei unverhofft den Menschen kennen, der sie durch sein Schweigen zum Sprechen bringt."

Ich arbeite gerade zusammen mit Joachim Weiler, der Regie führen wird, am Drehbuch. Weitere Infos findet ihr außerdem auf der Website von Lumenreich Film- und Medienproduktion. Der Dreh ist in Planung.

 

----------------------------------------------------------------------------

  

 

Förderpreis 2014 für "Ich hab euch gesehen"

   

Agnes Gerstenberg erhält den Förderpreis des Jugendtheaterpreises Baden-Württemberg für ihr Stück "Ich hab euch gesehen". Der Preis wird am 22.Mai 2014 im Jungen Ensemble Stuttgart verliehen.